Heilpraktikerin Anke Weber

Ausleitungstherapie

Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren sind besonders in der heutigen Zeit eine wertvolle Hilfe zur Verbesserung der Lebensqualität und dienen der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten.


Umweltbelastungen, Wohngifte, Schadstoffe in der Nahrung, Medikamente und Drogen überlasten die Entgiftungsorgane und Ausscheidungsmechanismen vieler Menschen. Dadurch kommt es zu einem gestörten Zellstoffwechsel.

Ein über längeren Zeitraum gestörter Zellstoffwechsel kann dann zu folgenden Erkrankungen führen: Allergien, Organschwächen, erhöhte Infektanfälligkeit, Krebserkrankungen, chronische Müdigkeit usw. 

Um die Lebensqualität zu verbessern und Organ- und Stoffwechselleistungen wieder herzustellen, müssen daher vor allem die Entgiftungsorgane wie Leber, Niere, Haut, Lunge und Darm angeregt werden, um die Gifte und Schlacken ausscheiden zu können. Verschiedene naturheilkundliche Maßnahmen können dabei hilfreich sein.

Während der Entgiftungstherapie ist eine angepasste Lebensführung unumgänglich. Sie unterstützt den Reinigungsprozess und sorgt für eine bleibende Lebensqualität nach der Therapie.